Lemmy Caution. Ermittlungen gegen die Wirklichkeit

Geheimagent Lemmy Caution kommt nach Berlin, um Ermittlungen gegen die kapitalistische Wirklichkeit aufzunehmen. Er soll herausfinden, warum die Menschen an Verhältnissen kleben, die für die meisten von ihnen nur Leid, Elend und Not bereithalten. Die deutsche Abwehr, die ihn schon erwartet, schickt ihm ihre Agenten auf den Hals. Mit ihnen wird er spielend fertig, nicht aber…

Continue Reading →

Angaben zur Person

Am 16. Oktober 1969 beginnt in Frankfurt am Main der Prozeß gegen die SDS-Mitglieder Günter Amendt, Karl Dietrich Wolff und Hans-Jürgen Krahl wegen „Rädelsführerschaft“ bei der am 22. September 1968 stattgefundenen Demonstration gegen die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an Leopold Senghor, dem autoritären, aber vom Westen…

Continue Reading →

Der Rebell

Eine rechte Karriere von der Wiking-Jugend bis zur europaweiten Fahndung: Odfried Hepp war Deutschlands meistgesuchter Neonazi, Kämpfer der Palästinensischen Befreiungsfront und Informant des DDR-Staatssicherheitsdienstes. Er organisierte Terroranschläge auf US-Truppen in Deutschland, trug zahllose falsche Namen und…

Continue Reading →

Antisemitismus heute. Wie judenfeindlich ist Deutschland?

Filmautor Ahmad Mansour erforscht die Verbreitung von muslimischem Antisemitismus. In Gesprächen mit Jugendlichen stellt sich heraus, dass in vielen muslimischen Familien bis heute Judenhass vorgelebt wird – häufig gestützt von arabischen Fernsehsendern. Jo Goll, TV-Journalist und Experte für Rechtsextremismus, nimmt das rechtsnationale Lager in den Fokus. Goll spricht mit Aussteigern aus der rechten Szene, besucht ein koscheres Lokal in Chemnitz, dessen Besitzer von…

Continue Reading →

Wahlprogramm der LUST

Seit über 30 Jahren betreibt die Liste undogmatischer StudentInnen (LUST) kritische linke Hochschulpolitik. Undogmatisch bedeutet für uns nicht, jeden Kompromiss mitzutragen, der uns an die äußerst bescheidenen Machthebel des AStA bringen könnte. Mitglieder der LUST arbeiten im Referat für Frauen und Geschlechtergerechtigkeit, im Referat für politische Bildung, im Öffentlichkeitsreferat, im Referat für…

Continue Reading →

Der diskrete Charme des Stalinismus: Die Axt liest Hacks

Peter Hacks zog 1955 von München in die Hauptstadt der DDR und starb 2003 in der Hauptstadt der BRD. Er ist bekannt als Dramatiker, Verfasser von Kinderbüchern und Dichter. Und er war Kommunist. Von seinen Gedichten werden die zur »großen Schreckenswende« (Hacks) vorgetragen. Wie es zu dieser kam? »Jeder, außer der ›jungen Welt‹, weiß, dass der Niedergang mit Stalins Tod begann«, sagte Hacks im…

Continue Reading →