Wir nehmen heute nicht an der “Elefantenrunde” teil. Allen, die den Abend sinnvoll verbringen möchten, legen wir den Besuch des Vortrags “Feministisch Feiern” (Hörsaal 3, ab 20 Uhr) nahe. Weshalb die “Elefantenrunde” bestenfalls autoerotische Selbstbespiegelung ist, haben wir in zwei Texten zu den “Elefantenrunden” 2014 und 2015 dargelegt:

https://lustbonn.org/…/von-wahl-automaten-elefantenrunden-u…/
https://lustbonn.org/20…/…/15/elefantenrunden-zu-katzenecken/