Featured
am 16. Mai 2018 um 23:10 Uhr Link
Am Freitag protestieren um 15 Uhr vor dem Gebäude der Deutschen Welle in Bonn (Kurt-Schumacher-Str. 3) iranische Oppositionelle gegen die Verleihung eines "freedom of speech awards" an den iranischen Politologen und Verteidiger des Mullahregimes durch die Deutsche Welle. Details findet Ihr unten.
Nachrichtenbild
am 15. Mai 2018 um 12:14 Uhr Link
Gestern stimmte das Studierendenparlament über zwei von uns initiierte Anträge ab:

Der erste Antrag bekundet die Solidarität mit den studentischen Protesten gegen das iranische Mullah-Regime und formuliert die Forderung an Bonner Institutionen und insbesondere die Universität, jegliche Zusammenarbeit mit iranischen Institutionen zu unterlassen. Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen.

Durch den zweiten Antrag wurde, sich studentischen Vertretungen anderer Städte anschließend, die Verurteilung jeglicher Zusammenarbeit mit der antisemitischen BDS-Bewegung ("Boycott, Divestment and Sanctions") durch die studentische Vertretung beschlossen. Die Nutzung von Räumen, Hörsälen, Plakat- und Flyerverteilungen der Universität Bonn sollen den BDS-Propagandisten und ihnen nahestehenden Organisation künftig untersagt werden. Der Antrag wurde - erfreulicherweise - fast einstimmig angenommen: Lediglich die Die Linke.SDS Bonn stimmte gegen den Antrag, nachdem ihre Forderung, das Adjektiv "antisemitisch" als Bezeichnung für den BDS zu streichen, neben zahlreichen anderen Änderungswünschen mehrheitlich abgelehnt wurde.
Nachrichtenbild
am 08. Mai 2018 um 13:56 Uhr
Das heutige Plenum findet an ungewohnter Stelle im Musikcafé Limes (Theaterstraße 2) zur gewohnten Zeit (20:30) statt.

Dichtung und Wahrheit

Wie vor jeder Wahl möchten wir euch einen Überblick über die antretenden Hochschulgruppen geben, ihr Wahlprogramm und ihr Auftreten kritisch beleuchten und den Anspruch der jeweiligen Gruppen mit der Wirklichkeit vergleichen, an der er sich regelmäßig blamiert.   Der RCDS beteiligte sich vor drei Jahren maßgeblich dabei, den Wahlantritt der Grünen Hochschulgruppe zu verhindern, da…

Mehr lesen

Wahl zum 40. Studierendenparlament

DRUCKVERSION Da nächste Woche wieder die alljährlichen Wahlen zum Studierendenparlament stattfinden, wollen wir euch unser Wahlprogramm nicht vorenthalten…

Read more

Vom Oktoberfestattentat bis zum NSU (Vortrag & Diskussion)

Mittwoch, 24.05.17, 20 Uhr, Hörsaal 8

Vom Oktoberfestattentat bis zum NSU – Kontinuitäten der rechten Gewalt und des staatlichen Versagens Der NSU-Prozess nähert sich mit dem 361. Verhandlungstag allmählich dem Umfang eines vollen Kalenderjahres. Immer wieder verzögern neue Erkenntnisse, unzureichende Vernehmungen und ausweichende Aussagen von Zeug*innen den Prozessverlauf. Neben dem erschreckenden Ausmaß der rechtsterroristischen Gewalt des NSU, fächert sich auch der…

Mehr lesen

Dichtung und Wahrheit

Die Werbung der zur Wahl des Studierendenparlaments antretenden Gruppen im Überblick

Wie vor jeder Wahl wollen wir einen kleinen Überblick über das geben, was die anderen Gruppen vor der letzten Wahl gefordert haben, was sie im letzten Jahr gemacht haben und was sie jetzt fordern. Da die Grüne Hochschulgruppe keine Koalition im Studierendenparlament mehr wollte, um stattdessen zwei Personen des RCDS in AStA-Ämter zu wählen,…

Mehr lesen

Wir werden uns nicht an der Sendung „Listencheck“ des Bonner Uni-Radios beteiligen. Bei dieser Sendung sollen Kandidierende aller zur SP-Wahl antretenden Listen jeweils 15 Minuten lang Fragen gestellt bekommen. Es handelt sich um das Nachfolgeformat zur „Elefanten-Runde“, eine Podiumsdiskussion mit VertreterInnen der antretenden Listen, die vor den vergangenen Wahlen stattfand. Das Publikum der Elefanten-Runde setzte…

Mehr lesen

Wahlprogramm der LUST

Zur Wahl des Studierendenparlaments 2017

Wir sind mit drei von 43 Sitzen im Studierendenparlament vertreten und nach der Wahl im Januar 2016 wurde die Zusammensetzung des AStAs grundlegend verändert. Hatten bislang Gruppen mit hinreichend kompatiblen politischen Zielen eine Koalition gebildet, um den AStA zu wählen, verlangten die Grünen nun den „offene AStA“. Praktisch bedeutet das: Der RCDS wurde in…

Mehr lesen

„Schon heute bringt der Student alle zum Lachen“

Die Universität Bonn gab bekannt, dass sie den Vertrag mit der VG Wort nicht unterschreiben wird. Das hätte zur Folge, dass einige Dateien aus eCampus verschwinden würden. Letztlich passiert, was abzusehen war: Die VG Wort knickt ein, der alte Vertrag wird voraussichtlich bis Ende September 2017 weiter gelten und dann kommt ein Vertrag dabei heraus, der schlechter für die VG Wort sein wird.

Im Folgenden geht es darum, weshalb das abzusehen war und weshalb wir keine nennenswerten Sympathien für die Beteiligten dieser Auseinandersetzung haben. Außerdem soll sie als Beispiel dienen, um auf studentische Ideologie hinzuweisen.

Mehr lesen

Immer wieder Ungarn (Lesung)

Dienstag, 29.11.16, 20 Uhr, Hörsaal 8

Karl Pfeifer veröffentlichte 2013 seine Autobiografie Einmal Palästina und zurück. In ihr schilderte er die Jahre von seiner Geburt 1928 in Baden bei Wien bis zu seiner Rückkehr nach Österreich 1951. In seinem neuen Buch Immer wieder Ungarn berichtet er über die wechselhaften Beziehungen zu Ungarn, dem Heimatland seiner Eltern, beschreibt aber auch den totalen Mangel an „Willkommenskultur“ für jüdische Rückkehrer in Österreich.

1979 traf er zufällig einige Mitglieder der…

Mehr lesen